Proteomik – was Organismen zu Leben erweckt!

Rasante technologische Entwicklungen der letzten ein bis zwei Jahrzehnte haben den schnellen Zugang zur vollständigen Erbinformation (Genom) verschiedenster Lebewesen ermöglicht. Genome bilden die Blaupause des Lebens. Es ist jedoch die Gesamtheit aller Proteine (Proteom), die den Organismus erst zum Leben erweckt.

Die Proteomik – ein junges, sich dynamisch entwickelndes Forschungsfeld der Lebenswissenschaften – erlaubt vollkommen neue Einblicke in das Zusammenspiel der aktiven Lebensbausteine in Umweltforschung, Biomedizin und Biotechnologie und ist eine Schlüsseltechnologie der Systembiologie.

Vortrag am Montag, dem 26.05.2014, im Schlauen Haus, Schlossplatz 16, Oldenburg