Master Marine Umweltwissenschaften

Dieser Bereich gilt für Erstsemester des Jahrgangs WS 2018/2019 und später

Studienverlauf (120 KP)

1. Semester
Einführung in die Marinen Umweltwissenschaften6 KP
Wahlpflicht Basis Marine Chemie und Umweltanalytik6 KP
Wahlpflicht Basis Umweltphysik und Ozeanographie6 KP
Wahlpflicht Basis Marine Biologie6 KP
Wahlpflicht Basis Mathematische Modellierung6 KP

2.  Semester

5 Module aus dem Wahlpflichtbereich Fach5x6 KP

3. Semester

3 Module aus dem Wahlpflichtbereich Fach

3x6 KP
Umweltwissenschaftliches Forschungsprojekt12 KP
4. Semester
Masterarbeit30 KP

Im Detail

Das Masterstudium der marinen Umweltwissenschaften  umfasst 120 Kreditpunkte (KP). Es setzt sich aus dem Pflichtbereich, dem Wahlpflichtbereich Basis und dem Wahlpflichtbereich Fach zusammen.

Pflichtbereich

Der Pflichtbereich umfasst das Modul Einführung in die marinen Umweltwissenschaften (6 KP)  im 1. Semester, das Modul Umweltwissenschaftliches Forschungsprojekt (12 KP) im 3. Semester und das Masterabschlussmodul (30 KP) im 4. Semester.

Wahlpflichtbereich Basis

Der Wahlpflichtbereich Basis ist in die vier Bereiche

  • Umweltphysik und Ozeanographie (WPB Physik)
  • Marine Chemie und Umweltanalytik (WPB Chemie)
  • Marine Biologie (WPB Bio)
  • Mathematische Modellierung(WPB Mathe)

aufgeteilt. Aus jedem Bereich muss jeweils ein Basismodul gewählt werden (insgesamt 4 x 6 KP). Die Module richten sich entweder an das Niveau für Quereinsteiger oder Fortgeschrittene (für z.B. Fachbachelor in diesem Bereich). Im Bereich Chemie gibt es abweichend hiervon nur ein Modul, welches sowohl für Quereinsteiger als auch für Fortgeschrittene geeignet ist.

Wahlpflichtbereich Fach

Der Wahlpflichtbereich Fach ist in die Bereiche

  • Mathematische Modellierung, Ozeanographie (WPF Physik)
  • Geochemie, Analytik (WPF Chemie)
  • Biologie, Ökologie (WPF Bio)
  • Exkursionen, Programmierkurse, Tauchkurse etc. (WPF Extra)

aufgeteilt und enthält vertiefende Module. Insgesamt müssen acht Module im Wahlpflichtbereich Fach gewählt werden (insgesamt 8 x 6 KP), wovon aus jedem Bereich mindestens ein Modul belegt werden muss. Für den Wahlpflichtbereich Extra gilt außerdem:

  • Es dürfen maximal drei Module aus dem Wahlpflichtbereich Extra belegt werden.
  • Ein Modul des Wahlpflichtbereichs Extra kann beliebig aus den zulassungsfreien Masterprogrammen der Universität oder aus dem Sprachenzentrum gewählt werden.

Ein Modul des Wahlpflichtbereichs Extra kann aus dem zulassungsfreien Masterprogrammen der Universität oder aus dem Sprachenzentrum gewählt werden

Im Ausnahmefall können auf Antrag Module aus dem Wahpflichtbereich Extra einem der drei Bereiche (WPF Physik, WPF Chemie, WPF Bio) zugeordnet werden.

Eine Schwerpunktbildung ergibt sich durch die Anzahl (1 bis 5)  der Wahlpflichtmodule aus den jeweiligen Bereichen .

Beispiel Studienplan

Beispiel mit Schwerpunkt Bio

Beispiel mit Schwerpunkt Chemie

Beispiel mit Schwerpunkt Mathe/Physik

Modulverzeichnis

Ist ein Modul mehreren Semestern zugeordnet, finden die Veranstaltungen des Moduls in unterschiedlichen Semestern statt. Das freie Mastermodul kann im zweiten oder dritten Semester besucht werden.

Dies ist eine Informationsseite.  Bindend ist die Prüfungsordnung.