Europa zu Gast am ICBM – Citclops-Konsortium trifft sich auf dem Campus Wechloy

Vom 17. bis 19. März trafen sich Partner von elf Institutionen aus fünf Ländern auf dem Wechloy Campus in Oldenburg. Ihr Hauptziel: Im EU Projekt Citclops (Citizens’ Observatory for Coast and Ocean Optical Monitoring) sollen BürgerInnen in die Meeresüberwachung eingebunden werden - durch einfache Messungen mit dem Smartphone. Auf diese Weise realisiert Citclops ein sogenanntes Bürger-Observatorium, eine virtuelle Beobachtungsstation, an der sich jeder beteiligen kann. Zusätzlich zu satelliten- und schiffsbasierten Messungen haben die zusammengefassten Einzeldaten einen hohen Informationsgehalt für die Wissenschaft. So lassen sich zahlreiche Fragen beantworten, etwa wie sich die Überdüngung eines Gewässers räumlich und über die Zeit entwickelt.


Mit der aktuellen Veranstaltung nähert sich die erste Projektphase ihrem erfolgreichen Abschluss. Zuvor hatten rund ein Dutzend Citclops-Wissenschaftler im Rahmen der Blue Info Days erste Bürger in Wilhelmshaven mit den Messverfahren vertraut gemacht. Wie Sie sich beteiligen können und Neuigkeiten zum Projekt finden Sie hier.