News aus dem ICBM

18.08.2016 – ICBM

Wilhelmshavener Zentrum für Marine Sensorik (ZfMarS) erhält Förderung.

Das Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) am Standort Wilhelmshaven wird erweitert um ein Niedersächsisches Zentrum für Marine Sensorik mit Innovationslaboren. mehr


04.08.2016 – ICBM

Müll im Meer großes Thema bei Sommerreise

Auf ihrer Sommerreise machte Gabriele Heinen-Kljajic, Niedersächsische Wissenschaftsministerin, Halt im Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg am Standort Wilhelmshaven. Eine Ausfahrt auf dem Forschungsschiff „Otzum“ im Jadebusen zählte zu den Höhepunkten des Besuchs. Während der Ausfahrt stellte unter anderem Prof. Dr. Jörg-Olaf Wolff das neu gestartete Projekt „Macroplastics“ (Makroplastik) vor, das der Verteilung von Plastikmüll in der Nordsee auf den Grund geht und Vermeidungsstrategien entwickeln will.mehr


16.06.2016 – ICBM

„Vom Kuckucksei zum Leuchtturm“

In feierlichem Ambiente präsentierte Prof. Dr. Jürgen Rullkötter seine Chronik über das Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg erstmals der Öffentlichkeit. Der ehemalige ICBM-Direktor zeichnet in dem 208 Seiten umfassenden Buch den Weg des Meeresforschungsinstituts nach vom „Kuckucksei zum Leuchtturm - Meeresforschung an der Universität Oldenburg“. Das im Isensee Verlag erschienene Buch solle den interessierten Lesern, auch jenseits der Meeresforschung, „ein Lächeln ins Gesicht zaubern“, sagte Rullkötter bei der Buchvorstellung vor zahlreichen Gästen, denen auch Verleger Florian Isensee beiwohnte, ICBM-Direktor Prof. Dr. Bernd Blasius sowie Volker Sandmann, stellvertretender Leiter der Uni-Pressestelle.mehr


06.06.2016 – ICBM

Wissenschaftsjahr startet mit ICBM-Beteiligung

Bundesforschungsministerin Johanna Wanka hat das Wissenschaftsjahr 2016*17 Meere und Ozeane zu Beginn der Woche feierlich in Berlin eröffnet und ein gemeinsames Meeresforschungsprogramm der Bundesregierung angekündigt.mehr


25.05.2016 – ICBM

Wissenschaftsjahr 2016*2017 nimmt Fahrt auf

Unter Oldenburger Leitung fährt die SONNE seit Anfang Mai durch den Pazifik. In 34 Tagen ist sie von Auckland (Neuseeland) nach Dutch Harbour auf den Alëuten (Alaska) unterwegs. An Bord befinden sich insgesamt 40 WissenschaftlerInnen, von denen über die Hälfte vom Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg - dem Heimatinstitut der SONNE - stammt. Es ist die erste Fahrt des 2014 in Dienst gestellten Forschungsschiffs unter Leitung des ICBM. Lesen Sie mehr über die Aktionen des ICBM im Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane in der aktuellen Ausgabe der Hochschulzeitung UNI INFO.mehr


20.04.2016 – Meldung

Neue ERASMUS+ Kooperation mit der University of Southern Denmark

Am Standort Sønderborg kommen Technikinteressierte auf Ihre Kosten.mehr


15.04.2016 – ICBM

Erste Forschungsfahrt der „Sonne“ unter Oldenburger Leitung

Auf der Suche nach kleinsten Lebewesen im größten Ozean der Welt: Unter der Leitung des Oldenburger Meeresforschers Prof. Dr. Meinhard Simon begeben sich am 1. Mai insgesamt 40 Wissenschaftler auf eine Expedition. [Pressedienst der Universität]


14.04.2016 – ICBM

Gemeinsam abheben:
600 Meter über dem Meer

Sie wollen gemeinsam erforschen, wie sich die norddeutsche Küstenlinie in den nächsten Jahren verändert: Ein Interview mit den Meerestechnikern Nick Rüssmeier vom Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) und Jens Wellhausen von der Jade Hochschule.


08.04.2016 – ICBM

MS Wissenschaft legt in Oldenburg an

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft, ein schwimmendes Science Center, macht von Mittwoch, 6. Juli, bis Freitag, 8. Juli, auf seiner Tour Halt im Oldenburger Hafen.mehr


Artikel 11 bis 20 von insgesamt 24
 

ICBM-Messpfahl bei Spiekeroog

Aktuelle Messdaten der letzten 24 Stunden

Veranstaltungen

24. April 2017   19:30   ICBM-Vortragsreihe
Kategorie: ICBM-Termine
Prof. Thorsten Dittmar spricht im Schlauen Haus zum Thema "Feuerplanet Erde - Wie Waldbrände...