03.08.2017 – ICBM-Meldung

Stipendium für gefährdete WissenschaftlerInnen

Um ausländischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, die geflohen sind, vertrieben werden oder aus anderen Gründen gezwungen sind, ihren Aufenthaltsort zu verlassen eine zunächst vorübergehende Forschungs- und Beschäftigungsperspektive in Niedersachsen zu eröffnen, bietet das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur niedersächsischen Hochschulen und Forschungseinrichtungen kurzfristig die Möglichkeit, sich gemeinsam mit den internationalen Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern um ein dreijähriges Forschungsstipendium zu bewerben. Voraussetzung für eine Antragstellung ist, dass die aufnehmende Einrichtung eine Mentorin bzw. einen Mentor benennt, die bzw. der den Antrag stellt, und die Auszahlung des Stipendiums über die Einrichtung erfolgt. Anträge können zu folgenden Stichtagen eingereicht werden: 15. September 2017 und 15. November 2017 www.mwk.niedersachsen.de/startseite/forschung/forschungsfoerderung/ausschreibungen_programme_foerderungen/wissenschaftniedersachsenweltoffen-155318.html