22.05.2017 – ICBM
Von: Dr. Sibet Riexinger

Forschen wie zu Darwins Zeiten

Schoner Amazone aus Turku, Finnland. [Fotos: Thomas Badewien]

Forschen unter Segeln – die Gelegenheit haben Wissenschaftler des ICBM der Universität Oldenburg aktuell an Bord des Zweimastschoners AMAZONE. In Kooperation mit dem Fachbereich Seefahrt der Hochschule Emden-Leer werden Studenten beider Hochschulen auf der Ostsee ausgebildet. Klimaschutz und „green research“ sind Motivation der ICBM-Wissenschaftler durchgeführten Messungen. „Green research“ meint dabei unter anderem, den Nachhaltigkeitsgedanken bereits im Forschungsbetrieb zu leben.

Die Mitarbeiter der ICBM-Arbeitsgruppe Marine Sensorik erproben unter Leitung von Dr. Thomas Badewien während der Reise auch neue Messverfahren. Gestartet ist die unter finnischer Flagge segelnde AMAZONE am 15. Mai in Neustadt (Holstein). Gechartert wurde sie von der Hochschule Emden-Leer, die auch den Kapitän - Professor Michael Vahs - stellt.

Professor und Kapitän Rudi Kreutzer organisiert die wissenschaftliche Ausbildung im Bereich Nautik. Professor Dr.-Ing. Jann Strybny übernimmt die wissenschaftliche Fahrtleitung im Bereich der maritimen Umwelttechnik und führt in Kooperation Dr. Thomas Badewien und Kollegen ein breites Spektrum an Messungen durch. Dabei werden sie von den Schiffs- und Umwelttechnik-Studierenden unterstützt.

Die "Amazone" wird auf der Reise das dänische Svendborg anlaufen, bevor sie am 20.05. die ICBM Wissenschaftler in Flensburg absetzt. Sibet Riexinger