06.03.2018 – ICBM
Von: Dr. Sibet Riexinger

Exkursion Riffökologie

Schlafender Weißspitzen-Riffhai und Nacktkiemer-Schnecke [Fotos: Franziska Curdt & Sophie Wertek]

Elf Studierende der Uni erkunden derzeit noch bis zum 9. März Korallenriffe Indonesiens, Haibegegnung inbegriffen.

Begleitet von Prof. Peter Schupp und Doktorandin Mareen Möller (beide ICBM) sowie von Dr. Sebastian Ferse vom Bremer Leibniz Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT) lernen sie zwei Wochen auf den Inseln Bunaken und Bangka, sich der Riffökologie wissenschaftlich zu nähern.

Die acht Quadratkilometer kleine Insel Bunaken liegt etwa drei Kilometer vor dem Festland von Nord-Sulawesi. Sie gehört zum Bunaken Manado Tua Marina Park. Dieses Meeresschutzgebiet ist eines der weltweit besten Schnorchel- und Tauchreviere. Getrübt wird das Unterwasservergnügen allerdings durch Unmengen von Müll, die das Meer nicht nur an die Strände spült. Aber auch das wird wissenschaftlich erfasst.

Trotz des Mülls: Die Korallenriffe bieten ein wahres Feuerwerk an Farben und Formen, von den Korallen selbst über Meeresschnecken, Fische und Schildkröten bis hin zu einem jungen Weißspitzen-Riffhai, den Franziska Curdt im Schlaf aufstöberte.

Hier können Sie sich über den aktuellen Indonesien-Blog in die Korallenriffe Nord-Sulawesis entführen lassen.