11.09.2017 – ICBM
Von: Dr. Sibet Riexinger

15 Jahre Messstation gefeiert

Medienvertreter und Festgäste an der Messstation (links) und Institutsdirektor Prof. Dr. Oliver Zielinski während der Begrüßung. [Bild links: B. Junge, Bild rechts: S. Riexinger]

Das 15-jährige Bestehen der Dauermessstation am ICBM begingen am Donnerstag, dem 7. September 2017, insgesamt rund 50 Gäste und Mitarbeiter des ICBM vor Spiekeroog und in Wilhelmshaven. Am Nachmittag begrüßte Institutsdirektor Prof. Oliver Zielinski die Festgäste im Tagungsraum des Wattenmeer-Besucherzentrums. Unter anderem erläuterte er die Motivation, diesen Jahrestag zu feiern: Zum einen handele es sich um eine bemerkenswerte Standzeit unter den Bedingungen, denen die Station zu widerstehen habe. Zum anderen sei es sinnvoll, sich frühzeitig darüber Gedanken zu machen, wohin die Reise gehen solle. Sowohl Konzeptentwicklung als auch das Einwerben politischer Unterstützung erforderten Jahre.


Anschließend stimmte ein Filmclip mit Kurzinterviews die Zuschauer auf die Festvorträge ein. Wie es noch während der Geburtswehen des ICBM zu Planungen für einen Sonderforschungsbereich kam, in dessen Konzept bereits eine Messstation vorgesehen war, vermittelte den Anwesenden der ehemalige Direktor des Instituts, Prof. Jürgen Rullkötter. Zwar war die Einrichtung eines Sonderforschungsbereichs 2001 abgelehnt worden. Nach einer kurzen Besinnungsphase unter den Planern gelang es jedoch schließlich, eine Forschergruppe einzurichten, deren Konstituierung nach wie vor den Bau einer Messstation vorsah. Dieser wurde dann bereits Ende 2002 abgeschlossen.


Unter den weiteren Festrednern beschrieben Prof. Burkard Bascheck (Helmholtz-Zentrum Geesthacht), Dr. Thomas Badewien und Dr. Melanie Beck (beide ICBM) in einem Doppelvortrag sowie Prof. Hans Burchard (Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde) den hohen wissenschaftlichen Wert der langjährigen und dichten Datenreihen, deren Erfassung erst über die Station mit ihrem speziellen Design möglich geworden sei. Prof. Zielinski fasste die Vorträge abschließend zusammen und warf Fragen zu zukünftigen Entwicklungen auf. Diese wurden hier und anschließend vor Postern, dem Modell der Messstation und weiteren Exponaten diskutiert und Möglichkeiten zukünftiger Kooperationen ausgelotet.


{LLL:EXT:css_styled_content/Resources/Private/Language/locallang.xlf:label.toTop}