Benthosökologie

Thematik

Das Ziel der Forschungsgruppe Benthosökologie um Prof. Dr. Ingrid Kröncke ist es, Veränderungen in den Lebensgemeinschaften von wirbellosen Tieren im und auf dem Meeresboden, dem Benthos, zu untersuchen und zu verstehen. Diese Organismen sind wesentliche Bestandteile der Nahrungsnetze in der Nordsee und im Wattenmeer und spielen eine entscheidende Rolle bei der Remineralisierung von sedimentiertem organischem Material. Ihre je nach Art unterschiedlichen Grab- und Ventilationsaktivitäten im Sediment (Bioturbation und Bioirrigation), haben einen maßgeblichen Einfluss auf die mikrobiologischen und geochemischen Prozesse im Sediment und in der bodennahen Grenzschicht. Da Benthosarten relativ standorttreu sind und Störungen somit nur schwer ausweichen können, gelten sie als gute Indikatoren für natürliche oder durch Menschen verursachte Veränderungen im Ökosystem wie z.B. Klimaveränderungen oder Fischerei. Die Forschungsgruppe Benthosökologie bildet eine wissenschaftliche Brücke zwischen dem ICBM und Senckenberg am Meer.

 

 

Prof. Dr. INGRID KRÖNCKE

Tel: +49-(0)4421-9475 250
Fax: +49-(0)4421-9475 299
E-Mail: ingrid.kroencke(at)senckenberg.de

Standort:
Senckenberg am Meer
Abteilung Meeresforschung
Südstrand 40
26382 Wilhelmshaven