Geoökologie

Konglomerat

Farbe, Eigenschaften:

Farbe buntfleckig, vorherrschend grau, bläulich, gelblich, gelegentlich auch rötlich. Mineralbestand entsprechend den Ausgangsteinen. Widerstandsfähigere Gesteinsreste wie Quarzit, Amphibolit, Diabas, Granat, Kieselkalk herrschen bei vielen Sorten vor. Bindemittel sind Ton, kalk, Kiesel. Das Gefüge ist korngrößenklassiert. Rundformen überwiegen. Immer zahlreiche Hohlräume. Gewöhnlich keine Schichtung.

Entstehung:

Verfestigung von angesammelten Geröllstücken in alten Schotterfeldern, Schwemmkegeln und Schwemmfächern sowie in zugefüllten Talungen durch ausgeschiedene Bindemittel überfließendes oder zirkulierendes Wasser.

Fundorte:

Inntal/Oberbayern, Niederösterreich, Schweiz (Wallis), Kroatien (Dalmatien), Italien (Sizilien)

Produkte:

Feste Sorten werden als Bausteine oder Monumente verwendet. Die durch kieslige Bindung besonders widerstandsfähigen Varietäten auch Fassaden Verblendungen.